Sektionen

Aufbau und Struktur der Deutschen Fachgesellschaft für Aktivierend-therapeutische Pflege e.V. (DGATP)

Aktivierend-therapeutische Pflege wird in vielen Fachbereichen in Krankenhäusern und Rehabilitationseinrichtungen benötigt. Teilweise wird ATP gefordert über die OPS im Akutkrankenhaus, beispielsweise in Geriatrie, Neurologie und der fachübergreifenden Komplexbehandlung und ist damit erlösrelevant. Ebenso kann die Alten- und Behindertenhilfe von Aktivierend-therapeutischer Pflege nur profitieren. Dabei ist der aktivierende Ansatz in der Altenhilfe als ein Aspekt der Aktivierend-therapeutischen Pflege zu verstehen und bedarf der inhaltlichen Erweiterung und Präzisierung. Deshalb ist diese Diskussion in der neu gegründeten Fachgesellschaft gut verortet.

  • In diese Bereiche werden Patienten entlassen und so ist es von großem Vorteil, wenn Aspekte der ATP sektorenübergreifend fortgeführt werden können. Die Grundlagen von ATP werden in allen Sektionen benötigt und bilden die Transparenz und die gemeinsame Fachsprache der ATP-Pflege.

  • Um die Spezifika oder Besonderheiten der einzelnen Fachbereiche zu unterstreichen, teilt sich die Fachgesellschaft in verschiedene Sektionen, die fachlich selbstständig agieren sollen. Die Grafik zeigt den Aufbau der Fachgesellschaft und die einzelnen Sektionen.

Für weitere Informationen der Sektionen klicken Sie auf die gewünschten Bereiche in der Grafik.